17. Kirchertlauf 2012

17. Kirchertlauf - Freitag 14. September 2012

Vor dem 17.Kirchertlauf

Quer durch den Kirchert

 

Startschuss für Volkslauf am Freitag um 18 Uhr

Zum 17. Mal lädt der Lauftreff Roßdorf der SPV 05 Nürtingen zum Kirchertlauf ein.

 

Der Startschuss am Waldheim beim Nürtinger Stadtteil Roßdorf fällt um 18 Uhr.

VON UWE GOTTWALD

Heinz Weyrich und seine Lauftreff-Truppe haben auch dieses Jahr wieder die organisatorischen Vorarbeiten bewältigt, auch wenn sich der Lauftreff-Leiter doch etwas wunderte über eine ganze Reihe von neuen Auflagen seitens des Nürtinger Ordnungsamts. Gleich geblieben ist aber die Strecke und die Tradition, das Teilnehmerfeld nach dem Lauf gratis mit Kuchen und Kaffee zu bewirten. Der vermessene Zehn-Kilometer-Rundkurs auf teils asphaltierten und teils fein geschotterten Wegen ist mit Kilometertafeln versehen und leicht wellig, nur auf dem letzten halben Kilometer gilt es giftige 300 Meter bergan aus dem Humpfenbachtal hinauf zum Ziel im SPV-Stadion zu bewältigen. Weyrich hofft auf Daniel Didavi als Startschuss-Geber. Der VfB-Profi, der sich derzeit noch in der Reha-Phase befindet, hat bei der SPV 05 das Kicken gelernt. „Wenn es ihm zeitlich reicht, will er kommen“, so Weyrich. Den Streckenrekord hält Steffen Häntschel von der LG Esslingen mit 33.43 Minuten, aufgestellt im Jahr 2008. Noch älter ist die Bestmarke, die Sylvia Frölich von der TG Nürtingen 1999 mit 39.39 Minuten aufstellte. Der Kirchertlauf zählt neben dem Bärlauchlauf im Frühjahr, dem Hohenneuffen-Berglauf im Juni und dem Käppeles-Lauf am 1. November zur Tälescup-Laufserie, die ihren Sieger aus der Gesamtzeit aller vier Läufe ermittelt. Voranmeldungen über Internet sind möglich. Kurzentschlossene können im Waldheim aber auch noch am Freitag zwischen 15.30 und 17.30 Uhr ihre Startgebühr entrichten. Nach dem Läuferfeld starten die Walker um 18.15 Uhr auf die Fünf-Kilometer-Strecke. Weyrich und sein Team, dieses Jahr in den grünen T-Shirts von ihrer Beteiligung bei der Organisation des Stuttgart-Laufs zu erkennen, rechnen mit rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, letztes Jahr waren es 133. Parkmöglichkeiten gibt es im nahen Umfeld des Sportgeländes, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten im Waldheim.

Nach dem 17.Kirchertlauf

Kehrer siegt im Kirchert 19.09.2012,

 

Von Uwe Gottwald 

Vorjahreserfolg wiederholt

Pletzer beste Frau Die Streckenrekorde waren nicht in Gefahr, die Sieger des 17. Kirchertlaufs legten aber ordentliche Zeiten hin. Bei den Männern wiederholte Benjamin Kehrer seinen Vorjahressieg, auch wenn er in Manuel Seidl einen starken Konkurrenten hatte. Bei den Frauen hatte Monika Pletzer klar die Nase vorn, sie kam mit dreieinhalb Minuten Vorsprung als Erste ins Ziel. Kurz nach dem Start zum Kirchertlauf setzten sich die Favoriten Kehrer (links) und Seidl (Nummer 32) gleich an die Spitze. Foto: Just Heinz Weyrich und sein Team vom Lauftreff bei der SPV 05 Nürtingen hatten am Freitagabend zum 17. Mal auf das Roßdorf geladen, gekommen waren genau 90 Läuferinnen und Läufer. Daniel Didavi hatte Wort gehalten und fand sich mit der Starter-Pistole am Stadion ein. Der Fußballprofi des VfB Stuttgart ist nach einer Verletzung im Moment in der Aufbauphase und fand deshalb Zeit, beim Verein seiner Kindheit vorbeizuschauen. Bis er das Feld auf den Zehn-Kilometer-Rundkurs durch den Kirchertwald schicken durfte, gab es einige Minuten Verzögerung, wollte doch der Computer für die Zeitenregistrierung nicht so wie die Organisatoren. Doch Kommentator Reimund Elbe machte sich seine früheren Rundfunkerfahrungen zunutze und überbrückte den kurzen Leerlauf gekonnt. Dann ging die Post ab, sehr früh auch schon an der Spitze des Feldes. Wie im Vorjahr war es das Duell zwischen dem 23-jährigen Benjamin Kehrer vom Team Sport Schweizer und dem zehn Jahre älteren Manuel Seidl von der LG Filder. Seidl konnte diesmal das Rennen knapper gestalten, war er doch letztes Jahr noch zwei Minuten hinter Kehrer gelandet. Nach einem ersten Anstieg setzte sich dieser jedoch bei Kilometer drei wieder von seinem Verfolger ab und vergrößerte den Vorsprung bis ins Ziel auf gut eine halbe Minute. Mit einer Zeit von 35.44 Minuten wiederholte Kehrer seinen Vorjahreserfolg, Seidl lief nach 36.18 Minuten über den Zielstrich im SPV-05-Stadion. Dritter wurde Reiner Brandstetter vom TB Neuffen in 37.25 Minuten. Die Frauenkonkurrenz entschied Monika Pletzer in 41.52 Minuten für sich. Sie scheint in die Fußstapfen ihres Vaters Rudolf Pletzer treten zu wollen, der international in seiner Altersklasse immer wieder auf dem Treppchen steht, beim Kirchertlauf dieses Jahr jedoch passen musste. Dahinter platzierten sich Sabine Henzler (TSV Ötlingen) in 45.22 Minuten und Jasmin Lehmacher (DJK Schwäbisch Gmünd) in 49.01 Minuten. Die Walker gingen etwas später auf die fünf Kilometer lange Strecke. Die Wertung gewann Gerhard Einsele (Nürtingen) in 32.08 Minuten, gefolgt von Ernst Brucker (SpVgg Germania Schlaitdorf) in 33.07 Minuten und Roger Biesenbach (LTD Köln) in 33.41 Minuten. Bei den Frauen war Ann-Kathrin Neumann nach 35.42 Minuten als Erste im Ziel, es folgten Julia Schmauder (35.42 Minuten) und Barbara Merdian (36.29 Minuten). Auch wenn die Streckenrekorde nicht wackelten, so hielt ein Rekord stand: Claus Bässler von der SPV 05 Nürtingen war auch beim 17. Mal dabei und hat damit alle Kirchertläufe absolviert. Und auch Horst Jakoby war wieder dabei. Der mit 74 Jahren älteste Teilnehmer blieb noch knapp unter 49 Minuten. Die Ergebnisse Männer: 1. Benjamin Kehrer (Team Sport Schweizer) 35.44 Minuten; 2. Manuel Seidl (LG Filder) 36.18; 3. Reiner Brandstetter (TB Neuffen) 37.25; 4. Matthias Warson (Sport Schweizer) 37.37; 5. Dietmar Steck (AST Süßen) 38.09; 6. Achim Weikmann (Los Amigos) 38.23; 7. Hans-Reinhold Müller (Team Sport Schweizer) 38.37; 8. Christoph Hillenbrand (TB Neuffen) 38.44; 9. Raimund Braun (LG Tiefenbachtal) 38.47; 10. Stephan Reif (Los Amigos) 39.09; 11. Volker Scholz (LG Filder) 40.22; 12. Thomas Molfenter (Kreiskliniken Esslingen) 41.16; 13. Heiko Walz 41.35; 14. Sascha Wloch (Cerveza-Allemagne) 41.45; 15. Dieter Krohmer (SC Linsenhofen) 42.09; 16. Thomas Burghoff (LG Filder) 42.20; 17. Bernd Hammer (TSGV Großbettlingen) 42.25; 18. Stephan Karau (TSV Frickenhausen Triathlon) 42.42; 19. Klaus Kuhn (TSV Beuren) 42.43; 20. Roland Hermann (TB Neuffen) 42.55. Frauen: 1. Monika Pletzer (TST Frickenhausen) 41.52 Minuten; 2. Sabine Henzler (TSV Ötlingen) 45.22; 3. Jasmin Lehmacher (DJK Schwäbisch Gmünd) 49.01; 4. Mirjam Maus (TB Neuffen) 49.14; 5. Gabi Höbelt-Krohmer (TB Neuffen) 49.26; 6. Barbara Schmidt (TB Neuffen) 49.28; 7. Sabine Kaufmann (TB Neuffen) 49.31; 8. Eva Kornela (LT Roßdorf) 49.59; 9. Petra Speidel 51.03; 10. Gabi Fabrig (TB Neuffen) 55.50; 11. Kira Silber (TB Neuffen) 56.20; 12. Iris Somer (Team Nanga Parbat) 58.01; 13. Bettina Pletzer (TSV Frickenhausen) 59.09; 14. Heidi Mölders (SPV 05 Nürtingen) 69.23.

#SPV05NT AUF FACEBOOK

Sponsoren der Fussball-Abteilung

Partner der Fussball-Abteilung

Besucherzähler