U19 A-Junioren - Fußballmannschaft

 

 

Herzlich willkommen bei den U19 A-Junioren           Jahrgang 2001/2002

in der Saison 2019/2020

 

Bezirk Neckar/Fils

4

Aktuelles - Informationen

in der Saison 2019/2020

haben wir eine A-Junioren Spielgemeinschaft

mit dem FV 09 Nürtingen als SG Nürtingen

am Spielbetrieb gemeldet!   

SGM Nürtingen - A-JugendFV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen machen es gemeinsamHinten von links:Trainer Ömer Güngör, Trainer Steffen Haberkorn, Clemens Illich, Mert Kamber, Simon Guilliard, Ibrahim Karakuyu, Maurice Feuerba-cher, Bruno Miskic, Justin Malerwein, Fabian Kindermann (Jugend-leiter FV 09), Peter Gerwin (Jugendleiter SPV 05), Eckhard Knöll (Vorstand FV 09)Vorne von links:Kevin Sitter, Eymen Gündogdu, Jan Gerhady, Leon Henke, Kevin Feuerbacher, Erik RohdeEs fehlen:Durmish Berisa, Nick Geiger, Daniel Glekler, Elyas Rajabi, Heinz Weyrich (komm. Jugendleiter SPV 05)Trainingszeiten:montags und donnerstags um 18.30 (Högy)Kaum zu glauben, aber nach über hundert Jahren haben es die beiden Nachbarvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen geschafft, eine Spielgemeinschaft zu bilden. Ursächlich ent-stand dies aus der Not heraus, nicht mehr genügend Spieler für zwei Teams zusammen zu be-kommen, also entschied man sich im Sommer 2019, es gemeinsam anpacken zu wollen.Die Luft wird bei den Jugendmannschaften bekanntlich in den oberen Altersklassen dünner undgerade bei der A-Jugend kämpfen die Vereine händeringend darum, genügend Spieler für ein Team zu bekommen. Nicht anders erging es den beiden Traditionsvereinen FV 09 und SPV 05 Nürtingen, bei beiden reichte es mangels zunehmend schwindendem Spielerpotential nicht mehr, jeweils eine eigene A-Jugendmannschaft auf die Beine stellen zu können. Da der Trend schon in den vorangehenden Jahren erkennbar war und Besserung nicht in Sicht schien, ent-schlossen sich die um die Vereinsleitungen verantwortlichen Personen dazu, Konzepte für eine gemeinsame Jugendarbeit zu entwickeln. Andreas Herbst und Eckhard Knöll, die beiden Vor-stände des FV 09 Nürtingen, sowie Heinz Weyrich und Ignace Didavi seitens SPV 05 Nürtingen
 
knüpften Anfang 2019 die ersten zarten Banden miteinander. Es dauerte nicht lange, bereits eine Gesprächsrunde weiter war es den beteiligten Personen klargeworden, speziell bei der A-Jugend nur gemeinsam ein Team erhalten zu können. Die beiden Jugendleiter Fabian Kinder-mann (FV 09) und Peter Gerwin (SPV 05) kamen mit ins Boot und es wurde konkret:Die A-Jugend in der Saison 2019/2020 sollte das erste gemeinsame Projekt der beiden Vereinesein. Man hat sich auf den Stadtnamen, der die Heimat für beide Vereine ist, verständigt, und tritt zukünftig unter der SGM Nürtingen an.Der Kader der neu gegründeten A-Jugendmannschaft besteht aktuell aus ca. 16-17 Spielern, die allesamt des jüngeren Jahrgangs 2002 stammen. Zwei Trainer wurden in Ömer Güngör undSteffen Haberkorn ebenfalls gefunden, auch die Trainingsmöglichkeiten auf dem Högy runden das perfekt erscheinende Konzept ab. Zwei Vereine – EIN Team und alle Möglichkeiten, die man sich nur vorstellen kann!Dadurch, dass alle Spieler ein weiteres Jahr in der A-Jugend bleiben werden, lohnte es sich al-lemal, das Ganze sachte und bodenständig aufzubauen, sprich nichts zu überstürzen. Es sollte ein nachhaltiges Unterfangen sein, das beide Vereine anzugehen vermochten, so dass gewähr-leistet ist, dass die jungen Erwachsenen für den sich anschließenden aktiven Herrenbereich gutvorbereitet werden. Spielverständnis und körperliche Fitness sind nur einzelne Komponenten der wöchentlichen Trainingseinheiten, aber auch Kameradschaft und Teamwork ist gefragt.Nachhaltig auch derart, dass weitere gemeinsame Unterfangungen im Anschluss an dieses A-Jugendprojekt folgen sollen. Hier sind die Vereinsverantwortlichen gefragt, dafür Sorge zu tra-gen, dass aus dem zarten Pflänzlein der Kooperation mit immerhin einer gemeinsamen Jugend-mannschaft weitere Kooperationen folgen.Letztendlich geht es bei dieser Spielgemeinschaft nicht nur darum, die zunehmend schwinden-de Anzahl an Jugendlichen zu bündeln und es dadurch zu schaffen, alle Jugendmannschaften von den Bambinis bis zur A-Jugend durchgehend zu besetzen. Auch geht es darum, Kräfte im Bereich der ehrenamtlich agierenden Trainer und Betreuer zu bündeln, denn welcher Verein ist noch wirklich in der Lage, alle seine Jugendmannschaften ausreichend mit Trainern und Betreu-ern besetzen zu können? Oftmals muss doch mehr schlecht als recht improvisiert werden, bei-spielsweise mit Eltern, um den Jugendlichen wenigstens das Mindestmaß an Betreuung ge-währleisten zu können. Bei der SGM Nürtingen soll genau dies vermieden werden und die Teams sollen mit kompetenten Trainern und Betreuern besetzt werden – einer der größten Vor-teile, die sich durch die Kooperation miteinander bieten.Die beiden Traditionsvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen gehen es gemeinsam an und die erste Spielgemeinschaft ist mit der A-Jugend in der Saison 2019/2020 gestartet.Für die SGM Nürtingen: Eckhard Knöll / Vorstand beim FV 09 Nürtingen
SGM Nürtingen - A-JugendFV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen machen es gemeinsamHinten von links:Trainer Ömer Güngör, Trainer Steffen Haberkorn, Clemens Illich, Mert Kamber, Simon Guilliard, Ibrahim Karakuyu, Maurice Feuerba-cher, Bruno Miskic, Justin Malerwein, Fabian Kindermann (Jugend-leiter FV 09), Peter Gerwin (Jugendleiter SPV 05), Eckhard Knöll (Vorstand FV 09)Vorne von links:Kevin Sitter, Eymen Gündogdu, Jan Gerhady, Leon Henke, Kevin Feuerbacher, Erik RohdeEs fehlen:Durmish Berisa, Nick Geiger, Daniel Glekler, Elyas Rajabi, Heinz Weyrich (komm. Jugendleiter SPV 05)Trainingszeiten:montags und donnerstags um 18.30 (Högy)Kaum zu glauben, aber nach über hundert Jahren haben es die beiden Nachbarvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen geschafft, eine Spielgemeinschaft zu bilden. Ursächlich ent-stand dies aus der Not heraus, nicht mehr genügend Spieler für zwei Teams zusammen zu be-kommen, also entschied man sich im Sommer 2019, es gemeinsam anpacken zu wollen.Die Luft wird bei den Jugendmannschaften bekanntlich in den oberen Altersklassen dünner undgerade bei der A-Jugend kämpfen die Vereine händeringend darum, genügend Spieler für ein Team zu bekommen. Nicht anders erging es den beiden Traditionsvereinen FV 09 und SPV 05 Nürtingen, bei beiden reichte es mangels zunehmend schwindendem Spielerpotential nicht mehr, jeweils eine eigene A-Jugendmannschaft auf die Beine stellen zu können. Da der Trend schon in den vorangehenden Jahren erkennbar war und Besserung nicht in Sicht schien, ent-schlossen sich die um die Vereinsleitungen verantwortlichen Personen dazu, Konzepte für eine gemeinsame Jugendarbeit zu entwickeln. Andreas Herbst und Eckhard Knöll, die beiden Vor-stände des FV 09 Nürtingen, sowie Heinz Weyrich und Ignace Didavi seitens SPV 05 Nürtingen
 
knüpften Anfang 2019 die ersten zarten Banden miteinander. Es dauerte nicht lange, bereits eine Gesprächsrunde weiter war es den beteiligten Personen klargeworden, speziell bei der A-Jugend nur gemeinsam ein Team erhalten zu können. Die beiden Jugendleiter Fabian Kinder-mann (FV 09) und Peter Gerwin (SPV 05) kamen mit ins Boot und es wurde konkret:Die A-Jugend in der Saison 2019/2020 sollte das erste gemeinsame Projekt der beiden Vereinesein. Man hat sich auf den Stadtnamen, der die Heimat für beide Vereine ist, verständigt, und tritt zukünftig unter der SGM Nürtingen an.Der Kader der neu gegründeten A-Jugendmannschaft besteht aktuell aus ca. 16-17 Spielern, die allesamt des jüngeren Jahrgangs 2002 stammen. Zwei Trainer wurden in Ömer Güngör undSteffen Haberkorn ebenfalls gefunden, auch die Trainingsmöglichkeiten auf dem Högy runden das perfekt erscheinende Konzept ab. Zwei Vereine – EIN Team und alle Möglichkeiten, die man sich nur vorstellen kann!Dadurch, dass alle Spieler ein weiteres Jahr in der A-Jugend bleiben werden, lohnte es sich al-lemal, das Ganze sachte und bodenständig aufzubauen, sprich nichts zu überstürzen. Es sollte ein nachhaltiges Unterfangen sein, das beide Vereine anzugehen vermochten, so dass gewähr-leistet ist, dass die jungen Erwachsenen für den sich anschließenden aktiven Herrenbereich gutvorbereitet werden. Spielverständnis und körperliche Fitness sind nur einzelne Komponenten der wöchentlichen Trainingseinheiten, aber auch Kameradschaft und Teamwork ist gefragt.Nachhaltig auch derart, dass weitere gemeinsame Unterfangungen im Anschluss an dieses A-Jugendprojekt folgen sollen. Hier sind die Vereinsverantwortlichen gefragt, dafür Sorge zu tra-gen, dass aus dem zarten Pflänzlein der Kooperation mit immerhin einer gemeinsamen Jugend-mannschaft weitere Kooperationen folgen.Letztendlich geht es bei dieser Spielgemeinschaft nicht nur darum, die zunehmend schwinden-de Anzahl an Jugendlichen zu bündeln und es dadurch zu schaffen, alle Jugendmannschaften von den Bambinis bis zur A-Jugend durchgehend zu besetzen. Auch geht es darum, Kräfte im Bereich der ehrenamtlich agierenden Trainer und Betreuer zu bündeln, denn welcher Verein ist noch wirklich in der Lage, alle seine Jugendmannschaften ausreichend mit Trainern und Betreu-ern besetzen zu können? Oftmals muss doch mehr schlecht als recht improvisiert werden, bei-spielsweise mit Eltern, um den Jugendlichen wenigstens das Mindestmaß an Betreuung ge-währleisten zu können. Bei der SGM Nürtingen soll genau dies vermieden werden und die Teams sollen mit kompetenten Trainern und Betreuern besetzt werden – einer der größten Vor-teile, die sich durch die Kooperation miteinander bieten.Die beiden Traditionsvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen gehen es gemeinsam an und die erste Spielgemeinschaft ist mit der A-Jugend in der Saison 2019/2020 gestartet.Für die SGM Nürtingen: Eckhard Knöll / Vorstand beim FV 09 Nürtingen
SGM Nürtingen - A-JugendFV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen machen es gemeinsamHinten von links:Trainer Ömer Güngör, Trainer Steffen Haberkorn, Clemens Illich, Mert Kamber, Simon Guilliard, Ibrahim Karakuyu, Maurice Feuerba-cher, Bruno Miskic, Justin Malerwein, Fabian Kindermann (Jugend-leiter FV 09), Peter Gerwin (Jugendleiter SPV 05), Eckhard Knöll (Vorstand FV 09)Vorne von links:Kevin Sitter, Eymen Gündogdu, Jan Gerhady, Leon Henke, Kevin Feuerbacher, Erik RohdeEs fehlen:Durmish Berisa, Nick Geiger, Daniel Glekler, Elyas Rajabi, Heinz Weyrich (komm. Jugendleiter SPV 05)Trainingszeiten:montags und donnerstags um 18.30 (Högy)Kaum zu glauben, aber nach über hundert Jahren haben es die beiden Nachbarvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen geschafft, eine Spielgemeinschaft zu bilden. Ursächlich ent-stand dies aus der Not heraus, nicht mehr genügend Spieler für zwei Teams zusammen zu be-kommen, also entschied man sich im Sommer 2019, es gemeinsam anpacken zu wollen.Die Luft wird bei den Jugendmannschaften bekanntlich in den oberen Altersklassen dünner undgerade bei der A-Jugend kämpfen die Vereine händeringend darum, genügend Spieler für ein Team zu bekommen. Nicht anders erging es den beiden Traditionsvereinen FV 09 und SPV 05 Nürtingen, bei beiden reichte es mangels zunehmend schwindendem Spielerpotential nicht mehr, jeweils eine eigene A-Jugendmannschaft auf die Beine stellen zu können. Da der Trend schon in den vorangehenden Jahren erkennbar war und Besserung nicht in Sicht schien, ent-schlossen sich die um die Vereinsleitungen verantwortlichen Personen dazu, Konzepte für eine gemeinsame Jugendarbeit zu entwickeln. Andreas Herbst und Eckhard Knöll, die beiden Vor-stände des FV 09 Nürtingen, sowie Heinz Weyrich und Ignace Didavi seitens SPV 05 Nürtingen
SGM Nürtingen - A-JugendFV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen machen es gemeinsamHinten von links:Trainer Ömer Güngör, Trainer Steffen Haberkorn, Clemens Illich, Mert Kamber, Simon Guilliard, Ibrahim Karakuyu, Maurice Feuerba-cher, Bruno Miskic, Justin Malerwein, Fabian Kindermann (Jugend-leiter FV 09), Peter Gerwin (Jugendleiter SPV 05), Eckhard Knöll (Vorstand FV 09)Vorne von links:Kevin Sitter, Eymen Gündogdu, Jan Gerhady, Leon Henke, Kevin Feuerbacher, Erik RohdeEs fehlen:Durmish Berisa, Nick Geiger, Daniel Glekler, Elyas Rajabi, Heinz Weyrich (komm. Jugendleiter SPV 05)Trainingszeiten:montags und donnerstags um 18.30 (Högy)Kaum zu glauben, aber nach über hundert Jahren haben es die beiden Nachbarvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen geschafft, eine Spielgemeinschaft zu bilden. Ursächlich ent-stand dies aus der Not heraus, nicht mehr genügend Spieler für zwei Teams zusammen zu be-kommen, also entschied man sich im Sommer 2019, es gemeinsam anpacken zu wollen.Die Luft wird bei den Jugendmannschaften bekanntlich in den oberen Altersklassen dünner undgerade bei der A-Jugend kämpfen die Vereine händeringend darum, genügend Spieler für ein Team zu bekommen. Nicht anders erging es den beiden Traditionsvereinen FV 09 und SPV 05 Nürtingen, bei beiden reichte es mangels zunehmend schwindendem Spielerpotential nicht mehr, jeweils eine eigene A-Jugendmannschaft auf die Beine stellen zu können. Da der Trend schon in den vorangehenden Jahren erkennbar war und Besserung nicht in Sicht schien, ent-schlossen sich die um die Vereinsleitungen verantwortlichen Personen dazu, Konzepte für eine gemeinsame Jugendarbeit zu entwickeln. Andreas Herbst und Eckhard Knöll, die beiden Vor-stände des FV 09 Nürtingen, sowie Heinz Weyrich und Ignace Didavi seitens SPV 05 Nürtingen
 
knüpften Anfang 2019 die ersten zarten Banden miteinander. Es dauerte nicht lange, bereits eine Gesprächsrunde weiter war es den beteiligten Personen klargeworden, speziell bei der A-Jugend nur gemeinsam ein Team erhalten zu können. Die beiden Jugendleiter Fabian Kinder-mann (FV 09) und Peter Gerwin (SPV 05) kamen mit ins Boot und es wurde konkret:Die A-Jugend in der Saison 2019/2020 sollte das erste gemeinsame Projekt der beiden Vereinesein. Man hat sich auf den Stadtnamen, der die Heimat für beide Vereine ist, verständigt, und tritt zukünftig unter der SGM Nürtingen an.Der Kader der neu gegründeten A-Jugendmannschaft besteht aktuell aus ca. 16-17 Spielern, die allesamt des jüngeren Jahrgangs 2002 stammen. Zwei Trainer wurden in Ömer Güngör undSteffen Haberkorn ebenfalls gefunden, auch die Trainingsmöglichkeiten auf dem Högy runden das perfekt erscheinende Konzept ab. Zwei Vereine – EIN Team und alle Möglichkeiten, die man sich nur vorstellen kann!Dadurch, dass alle Spieler ein weiteres Jahr in der A-Jugend bleiben werden, lohnte es sich al-lemal, das Ganze sachte und bodenständig aufzubauen, sprich nichts zu überstürzen. Es sollte ein nachhaltiges Unterfangen sein, das beide Vereine anzugehen vermochten, so dass gewähr-leistet ist, dass die jungen Erwachsenen für den sich anschließenden aktiven Herrenbereich gutvorbereitet werden. Spielverständnis und körperliche Fitness sind nur einzelne Komponenten der wöchentlichen Trainingseinheiten, aber auch Kameradschaft und Teamwork ist gefragt.Nachhaltig auch derart, dass weitere gemeinsame Unterfangungen im Anschluss an dieses A-Jugendprojekt folgen sollen. Hier sind die Vereinsverantwortlichen gefragt, dafür Sorge zu tra-gen, dass aus dem zarten Pflänzlein der Kooperation mit immerhin einer gemeinsamen Jugend-mannschaft weitere Kooperationen folgen.Letztendlich geht es bei dieser Spielgemeinschaft nicht nur darum, die zunehmend schwinden-de Anzahl an Jugendlichen zu bündeln und es dadurch zu schaffen, alle Jugendmannschaften von den Bambinis bis zur A-Jugend durchgehend zu besetzen. Auch geht es darum, Kräfte im Bereich der ehrenamtlich agierenden Trainer und Betreuer zu bündeln, denn welcher Verein ist noch wirklich in der Lage, alle seine Jugendmannschaften ausreichend mit Trainern und Betreu-ern besetzen zu können? Oftmals muss doch mehr schlecht als recht improvisiert werden, bei-spielsweise mit Eltern, um den Jugendlichen wenigstens das Mindestmaß an Betreuung ge-währleisten zu können. Bei der SGM Nürtingen soll genau dies vermieden werden und die Teams sollen mit kompetenten Trainern und Betreuern besetzt werden – einer der größten Vor-teile, die sich durch die Kooperation miteinander bieten.Die beiden Traditionsvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen gehen es gemeinsam an und die erste Spielgemeinschaft ist mit der A-Jugend in der Saison 2019/2020 gestartet.Für die SGM Nürtingen: Eckhard Knöll / Vorstand beim FV 09 Nürtingen
SGM Nürtingen - A-JugendFV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen machen es gemeinsamHinten von links:Trainer Ömer Güngör, Trainer Steffen Haberkorn, Clemens Illich, Mert Kamber, Simon Guilliard, Ibrahim Karakuyu, Maurice Feuerba-cher, Bruno Miskic, Justin Malerwein, Fabian Kindermann (Jugend-leiter FV 09), Peter Gerwin (Jugendleiter SPV 05), Eckhard Knöll (Vorstand FV 09)Vorne von links:Kevin Sitter, Eymen Gündogdu, Jan Gerhady, Leon Henke, Kevin Feuerbacher, Erik RohdeEs fehlen:Durmish Berisa, Nick Geiger, Daniel Glekler, Elyas Rajabi, Heinz Weyrich (komm. Jugendleiter SPV 05)Trainingszeiten:montags und donnerstags um 18.30 (Högy)Kaum zu glauben, aber nach über hundert Jahren haben es die beiden Nachbarvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen geschafft, eine Spielgemeinschaft zu bilden. Ursächlich ent-stand dies aus der Not heraus, nicht mehr genügend Spieler für zwei Teams zusammen zu be-kommen, also entschied man sich im Sommer 2019, es gemeinsam anpacken zu wollen.Die Luft wird bei den Jugendmannschaften bekanntlich in den oberen Altersklassen dünner undgerade bei der A-Jugend kämpfen die Vereine händeringend darum, genügend Spieler für ein Team zu bekommen. Nicht anders erging es den beiden Traditionsvereinen FV 09 und SPV 05 Nürtingen, bei beiden reichte es mangels zunehmend schwindendem Spielerpotential nicht mehr, jeweils eine eigene A-Jugendmannschaft auf die Beine stellen zu können. Da der Trend schon in den vorangehenden Jahren erkennbar war und Besserung nicht in Sicht schien, ent-schlossen sich die um die Vereinsleitungen verantwortlichen Personen dazu, Konzepte für eine gemeinsame Jugendarbeit zu entwickeln. Andreas Herbst und Eckhard Knöll, die beiden Vor-stände des FV 09 Nürtingen, sowie Heinz Weyrich und Ignace Didavi seitens SPV 05 Nürtingen
 
knüpften Anfang 2019 die ersten zarten Banden miteinander. Es dauerte nicht lange, bereits eine Gesprächsrunde weiter war es den beteiligten Personen klargeworden, speziell bei der A-Jugend nur gemeinsam ein Team erhalten zu können. Die beiden Jugendleiter Fabian Kinder-mann (FV 09) und Peter Gerwin (SPV 05) kamen mit ins Boot und es wurde konkret:Die A-Jugend in der Saison 2019/2020 sollte das erste gemeinsame Projekt der beiden Vereinesein. Man hat sich auf den Stadtnamen, der die Heimat für beide Vereine ist, verständigt, und tritt zukünftig unter der SGM Nürtingen an.Der Kader der neu gegründeten A-Jugendmannschaft besteht aktuell aus ca. 16-17 Spielern, die allesamt des jüngeren Jahrgangs 2002 stammen. Zwei Trainer wurden in Ömer Güngör undSteffen Haberkorn ebenfalls gefunden, auch die Trainingsmöglichkeiten auf dem Högy runden das perfekt erscheinende Konzept ab. Zwei Vereine – EIN Team und alle Möglichkeiten, die man sich nur vorstellen kann!Dadurch, dass alle Spieler ein weiteres Jahr in der A-Jugend bleiben werden, lohnte es sich al-lemal, das Ganze sachte und bodenständig aufzubauen, sprich nichts zu überstürzen. Es sollte ein nachhaltiges Unterfangen sein, das beide Vereine anzugehen vermochten, so dass gewähr-leistet ist, dass die jungen Erwachsenen für den sich anschließenden aktiven Herrenbereich gutvorbereitet werden. Spielverständnis und körperliche Fitness sind nur einzelne Komponenten der wöchentlichen Trainingseinheiten, aber auch Kameradschaft und Teamwork ist gefragt.Nachhaltig auch derart, dass weitere gemeinsame Unterfangungen im Anschluss an dieses A-Jugendprojekt folgen sollen. Hier sind die Vereinsverantwortlichen gefragt, dafür Sorge zu tra-gen, dass aus dem zarten Pflänzlein der Kooperation mit immerhin einer gemeinsamen Jugend-mannschaft weitere Kooperationen folgen.Letztendlich geht es bei dieser Spielgemeinschaft nicht nur darum, die zunehmend schwinden-de Anzahl an Jugendlichen zu bündeln und es dadurch zu schaffen, alle Jugendmannschaften von den Bambinis bis zur A-Jugend durchgehend zu besetzen. Auch geht es darum, Kräfte im Bereich der ehrenamtlich agierenden Trainer und Betreuer zu bündeln, denn welcher Verein ist noch wirklich in der Lage, alle seine Jugendmannschaften ausreichend mit Trainern und Betreu-ern besetzen zu können? Oftmals muss doch mehr schlecht als recht improvisiert werden, bei-spielsweise mit Eltern, um den Jugendlichen wenigstens das Mindestmaß an Betreuung ge-währleisten zu können. Bei der SGM Nürtingen soll genau dies vermieden werden und die Teams sollen mit kompetenten Trainern und Betreuern besetzt werden – einer der größten Vor-teile, die sich durch die Kooperation miteinander bieten.Die beiden Traditionsvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen gehen es gemeinsam an und die erste Spielgemeinschaft ist mit der A-Jugend in der Saison 2019/2020 gestartet.Für die SGM Nürtingen: Eckhard Knöll / Vorstand beim FV 09 Nürtingen
knüpften Anfang 2019 die ersten zarten Banden miteinander. Es dauerte nicht lange, bereits eine Gesprächsrunde weiter war es den beteiligten Personen klargeworden, speziell bei der A-Jugend nur gemeinsam ein Team erhalten zu können. Die beiden Jugendleiter Fabian Kinder-mann (FV 09) und Peter Gerwin (SPV 05) kamen mit ins Boot und es wurde konkret:Die A-Jugend in der Saison 2019/2020 sollte das erste gemeinsame Projekt der beiden Vereinesein. Man hat sich auf den Stadtnamen, der die Heimat für beide Vereine ist, verständigt, und tritt zukünftig unter der SGM Nürtingen an.Der Kader der neu gegründeten A-Jugendmannschaft besteht aktuell aus ca. 16-17 Spielern, die allesamt des jüngeren Jahrgangs 2002 stammen. Zwei Trainer wurden in Ömer Güngör undSteffen Haberkorn ebenfalls gefunden, auch die Trainingsmöglichkeiten auf dem Högy runden das perfekt erscheinende Konzept ab. Zwei Vereine – EIN Team und alle Möglichkeiten, die man sich nur vorstellen kann!Dadurch, dass alle Spieler ein weiteres Jahr in der A-Jugend bleiben werden, lohnte es sich al-lemal, das Ganze sachte und bodenständig aufzubauen, sprich nichts zu überstürzen. Es sollte ein nachhaltiges Unterfangen sein, das beide Vereine anzugehen vermochten, so dass gewähr-leistet ist, dass die jungen Erwachsenen für den sich anschließenden aktiven Herrenbereich gutvorbereitet werden. Spielverständnis und körperliche Fitness sind nur einzelne Komponenten der wöchentlichen Trainingseinheiten, aber auch Kameradschaft und Teamwork ist gefragt.Nachhaltig auch derart, dass weitere gemeinsame Unterfangungen im Anschluss an dieses A-Jugendprojekt folgen sollen. Hier sind die Vereinsverantwortlichen gefragt, dafür Sorge zu tra-gen, dass aus dem zarten Pflänzlein der Kooperation mit immerhin einer gemeinsamen Jugend-mannschaft weitere Kooperationen folgen.Letztendlich geht es bei dieser Spielgemeinschaft nicht nur darum, die zunehmend schwinden-de Anzahl an Jugendlichen zu bündeln und es dadurch zu schaffen, alle Jugendmannschaften von den Bambinis bis zur A-Jugend durchgehend zu besetzen. Auch geht es darum, Kräfte im Bereich der ehrenamtlich agierenden Trainer und Betreuer zu bündeln, denn welcher Verein ist noch wirklich in der Lage, alle seine Jugendmannschaften ausreichend mit Trainern und Betreu-ern besetzen zu können? Oftmals muss doch mehr schlecht als recht improvisiert werden, bei-spielsweise mit Eltern, um den Jugendlichen wenigstens das Mindestmaß an Betreuung ge-währleisten zu können. Bei der SGM Nürtingen soll genau dies vermieden werden und die Teams sollen mit kompetenten Trainern und Betreuern besetzt werden – einer der größten Vor-teile, die sich durch die Kooperation miteinander bieten.Die beiden Traditionsvereine FV 09 Nürtingen und SPV 05 Nürtingen gehen es gemeinsam an und die erste Spielgemeinschaft ist mit der A-Jugend in der Saison 2019/2020 gestartet.Für die SGM Nürtingen: Eckhard Knöll / Vorstand beim FV 09 Nürtingen

Veranstaltungen 

#SPV05NT AUF FACEBOOK

Sponsoren der Fussball-Abteilung

Partner

Besucherzähler