Spielberichte - Aktive 2009/2010

--- 21 Spieltag ---

 

KSV Nürtingen - SPV 05 Nürtingen 1:3 (HZ 1:1)


Verdienter Sieg


--- Oguzhan Deniz dreifacher Torschütze ---

 

Einen verdienten, auch in dieser Höhe, Sieg verbuchte unsere I. Mannschaft auf der Schreibere gegen die Mannschaft des KSV Nürtingen. Dies war auch gleichzeitig der erste Sieg gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte. Der Bann ist also gebrochen.
Entgegen des Berichts aus der Nürtinger Zeitung war der Sieg nicht glücklich, sondern hoch verdient.
Auf holprigem Geläuf entwickelte sich ein gutes Spiel mit schlechtem Beginn für unsere Mannschaft, denn bereits nach 2 Minuten gelang der Heimmannschaft die Führung. Caner Eker lenkte den Ball unglücklich zum 1:0 für den Gegner in das Netz. Die Heimmannschaft wurde nun etwas stärker und in der 26. Spielminute musste Torhüter Adam Kornella Kopf und Kragen riskieren um das 2:0 zu verhindern. Ein Stürmer des KSV lief aus abseitsverdächtiger Position alleine auf ihn zu, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Er scheiterte am herauslaufendem Adam Kornella.
In der 43. Minute fiel dann etwas überraschend der Ausgleich für unsere Mannschaft. Merdan Sarioglan erkämpfte sich einen bereits verloren geglaubten Ball an der Toraussenlinie, passte zum freistehenden Oguzhan Deniz und dieser hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Bei diesem Unentschieden blieb es dann bis zum Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters.
Nach der Pause sahen die Fans des KSV dann eine hoch überlegene Gästemannschaft. Nürtingen spielte druckvoll und erspielte sich zahlreiche Torchancen, die jedoch alle ziemlich fahrlässig vergeben wurden. Eine dieser Chancen nutze dann jedoch wiederum Oguzhan Deniz zum 1:2 nach einem tollen Pass von Lazaros Demertzopulos. Das Spielgeschehen spielte sich nun überwiegend in der Hälfte der Heimmannschaft ab, der KSK kam nur gelegentlich zu Chancen. Eine davon konnte Benjamin Thrandorf in der 72. Spielminute in höchster Not zur Ecke klären.
In der 74. Minute dann ein rohes Foulspiel an unserem Spieler Bahri Er. Der Schiedsrichter ahndete dies mit einer Roten Karte für den Spieler.
Unsere Mannschaft hatte nun leichteres Spiel und die Torchancen häuften sich.
78. Min. Tim Birr alleine vor dem Torhüter-Torhüter wehrt ab
82. Min. Oguzhan Deniz alleine vor dem Torhüter - knapp daneben
86. Min. 1:3 - nach einer wunderschönen Flanke von Lazaros Demertzopulos köpfte der an diesem Tage sehr gut aufgelegte Oguzhan Deniz den Ball ins rechte Toreck.Er krönte damit seine Leistung mit einem (unechten) Hattrick.
Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zum Schlusspfiff. Ein Sieg unserer Mannschaft, der aufgrund der gezeigten Leistung in der zweiten Halbzeit völlig verdient war.


Zum nächsten Heimspiel unserer Mannschaft gegen FV 09 Nürtingen (Donnerstag, 1. April 2010 um 19.00 Uhr) bedarf es aber erneut einer starken Leistung um gegen den Meisterschaftsanwärter bestehen zu können. Mit der gezeigten Leistung in der zweiten Halbzeit ist dies aber durchaus möglich.


Mannschaftsaufstellung: Adam Kornella, Can Merdan Sarioglan, Florian Hartmann, Benjamin Thrandorf, Caner Eker, Alexander Riffel ( 76. Min Tim Birr), Christian Maisch, Deniz Oguzhan, Muharrem Koca, Bojan Lukac (76. Min. Bahri Er), Lazaros Demertzopulos

 

Besondere Vorkommnisse: 70. Min. Gelbe Karte Muharem Koca ; 78 Min. Rote Karte KSV

--- 17. Spieltag ---

 

NK Marsonia Frickenhausen - SPV 05 Nürtingen 2:1 (Halbzeit 1:0)


Knapp verloren


Das erste Spiel unserer Mannschaft im neuen Jahr ging in die Hosen. Auf dem neuen Kunstrasenplatz in Frickenhausen unterlag unsere Mannschaft nach einer nicht befriedigenden Leistung knapp mit 2:1 Toren gegen einen an diesem Tag nicht all zu starken Gegner.
Das Spiel litt unter kräftigen Windböen.
Beide Mannschaften begannen verhalten. Die erste Chance bot sich Frickenhausen, doch der Schuß des gegnerischen Stürmers ging knapp am Tor vorbei. Im Tor unserer Mannschaft stand erstmals von Anfang an Adam Kornella, der in den Vorbereitungsspielen zu überzeugen wusste und durch Trainingsfleiß in der Vorbereitung auf sich aufmerksam machte.
Unser bisheriger Stammtorhüter Nico Muthny teilte einen Tag vor dem Spiel unserem Trainer Abu Kayikci seinen Rücktritt aus nicht nachvollziehbaren Gründen mit. Schade!
Zurück zum Spiel: Die erste Großchance unserer Mannschaft bot sich Tim Birr nach 12. Spielminuten. Nach einer Flanke von Ümit Tekin stand der alleine vor dem Torwart, doch er konnte die Chance nicht verwerten. In der 22. Min. fiel dann fast das 1:0 für Marsonia, doch ein herrlicher Kopfball aus 5 Metern konnte von Adam Kornella klasse gehalten werden.
Das 1:0 fiel schließlich in der 31. Minute. Ein Freistoß von Halbrechts fand aufgrund Windunterstützung den Weg ins Tor. Allerdings schien der Ball nicht ganz unhaltbar.
Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann mit einer Chance für unseren Neuzugang Bojan Lucac, der in der Winterpause vom SV Reudern zu uns gestossen ist, doch sein Schuß war zu harmlos. Das Spiel plätscherte dann bis zur 70. Min dahin. Nach einem Freistoß für Marsonia landete der Ball nur an der Querlatte, so dass es bei der kanppen Führung für die Heimmanschaft blieb.
In der 75. Min. fiel dann endlich der lang ersehnte Ausgleich. Einen tollen Pass von Ümit Tekin verwertete Christian Maisch. Sein Schuss aus 12 Metern landetet unhaltbar im gegnerischen Netz. Bei diesem Spielstand blieb es leider jedoch nicht lange.
Erneut fand ein Freistoß von Marsonia den Weg ins Tor. Der Freistoß „Marke Ribery", halblinks aus 18 Metern getreten ging an „Freund und Feind" vorbei ins Tor und es stand 2:1.
Das war auch gleichzeitig das Endergebnis. Alle Bemühungen unserer Mannschaft noch den Ausgleich zu erzielen waren erfolglos. Schade, denn Marsonia Frickenhausen wäre an diesem Tage zu schlagen gewesen, aber eigenes Unvermögen verhinderte den möglichen Erfolg.

 

Besondere Vorkommnisse:
26. Spielminute: gelbe Karte Alexander Riffel

 

Mannschaftsaufstellung:
Adam Kornella, Florian Hartmann, Benjamin Thrandorf, Caner Eker, Merdan Sarioglan, Bojan Lukac (62. Min. Muharem Koca), Alexander Riffel (62. Min. Lazaros Demertzopulos),Tim Birr, Christian Maisch (75.Min. Abu Kayikci), Ümit Tekin, Ugur Degirmenci

--- 13 Spieltag ---

Spielbericht FC Unterensingen - SPV 05 Nürtingen 2:6 (HZ 0:2)

 

Tim Birr vierfacher Torschütze

 

Mit einem deutlichen Auswärtssieg kehrten die Mannen um Spielertrainer Abu Kayikci auf das Waldheim zurück. Allerdings waren auch in diesem Spiel einige Nachlässigkeiten in der Abwehr, die gegen einen starken Gegner ins Auge hätten gehen können.
Im Tor stand nach seiner abgelaufenen Spielsperre wieder Stammtorhüter Nico Muthny, der seine Sache ordentlich machte. Verzichten musste Trainer Kayikci auf den gesperrten Muharem Koca und die verhinderten Spieler Florian Hartmann und Rafael Kolasinski.
Nürtingen begann verhalten, übernahm aber trotzdem sofort die Initiative und bereits nach 11. Spielminuten fiel auch schon der Führungstreffer für unsere Mannschaft. Nach einem schönen Flankenlauf von Oguzhan Deniz konnte der an diesem Tage gut aufgelegte Tim Birr den Ball unhaltbar zur 0:1 Führung einköpfen. Weitere Chancen durch Alexander Riffel (12. Min. völlig freistehend vor dem gegnerischen Torhüter) und Timm Birr (30.Min-trifft leeres Tor nicht) konnten nicht verwertet werden. Des Weiteren wurde ein weiteres Tor von Tim Birr wegen angeblichem Abseits vom schwachen Schiedsrichter nicht gegeben.
Zwischen der 20. Min. und der 35. Min. litt das Spiel unter zahlreichen versteckten Fouls und Nicklichkeiten, die vom schwachen Schiedsrichter nicht geahndet wurden. Zum Glück besinnten sich die Mannschaften danach wieder auf das Fußball spielen.
In der 31. Min. fiel fast aus heiterem Himmel der Ausgleichstreffer. Doch konnte ein Unterensinger Stürmer den Ball nicht im leeren Tor unterbringen.
In der 43. Min dann das 0:2 durch Alexander Riffel, der ein herrliches Zuspiel von Ilja Follenweider verwerten konnte. Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zur Halbzeit.
Nach der Halbzeitpause dauerte es nur 4. Minuten und es stand 0:3. Timm Birr konnte nach Zuspiel von Christian Maisch mit einem schönen Schuß aus 16 Metern sein zweites Tor erzielen. Unterensingen gab aber nicht auf und erzielte in der 57. Min. den 1:3 Anschlusstreffer. Ein Freistoß aus 18 Metern fand abgefälscht und unhaltbar für unseren Goalie den Weg ins Tor. Unsere Reaktion blieb jedoch nicht aus und postwendend fiel das 1:4, wiederum durch Timm Birr, der ein Zuspiel von Alexander Riffel eiskalt verwertete. Zuvor ging dem Tor ein herrlicher Spielzug über Oguzhan Deniz.
Unterensingen gab jedoch nicht auf und konnte nach einem groben Schnitzer in der Abwehr zum 2:4 verkürzen. Danach verflachte das Spiel, anscheinend gab sich unsere Mannschaft mit diesem Ergebnis zufrieden. So ergaben sich für Unterensingen noch einige Konterchancen, die jedoch ohne Erfolg blieben. Die größte Chance konnte Nico Muthny mit Fußbabwehr klären, nachdem ein Unterensinger Stürmer alleine vor ihm auftauchte. Unerklärlich die immer wieder auftauchenden Nachlässigkeiten in der Abwehr, gegen einen doch recht schwachen Gegner.
In den letzen 10 Minuten besann sich unsere Mannschaft noch einmal auf ihrer Spielstärke und es gelangen ihr noch zwei Tore. So konnte in der 83. Min. Tim Birr mit seinem vierten Treffer in diesem Spiel auf 2:5erhöhen und Alexander Riffel gelang mit seinem zweiten Treffer in der 90. Min nach Flanke von Lazaros Demertopoulos der letzte Treffer in diesem Spiel zum Endstand von 2:6.
Unsere Mannschaft hat nun eine Spielpause von zwei Wochen vor sich. Das nächste Heimspiel findet am 29.11.2009 gegen TSV Oberlenningen II statt, bevor dann das letzte Spiel am 6.12. vor der Winterpause von Statten geht. Gegner ist dann im 1. Rückrundenspiel der SV Reudern.
Mannschaftsaufstellung:
Nico Muthny, Caner Eker, Benjamin Thrandorf, Ilja Follenweider, Erol Sezer, Merdan Sarioglan, Oguzhan Deniz, Er, Lazaros Demertopoulos, Alexander Riffel
Auswechselspieler:
45. Min. Ugur Degirmenci für Erol Sezer, 45. Min. Christian Maisch für Ilja Follenweider, 66. Min. Abu Kayikci für Oguzhan Deniz
Besondere Vorkommnisse:
32. Min. gelbe Karte Alexander Riffel, 37. Min. gelbe Karte Er

 

--- 11 Spieltag ---

TV Bempflingen - SPV 05 Nürtingen 3:2 (HZ 2:0)


Unnötige Niederlage

 

Eine unnötige Niederlage musste unsere Mannschaft gegen die Spitzenmannschaft TV Bempflingen einstecken. Mangelnde Chancenauswertung und Unkonzentriertheit in der Abwehr verhinderten zumindest einen Teilerfolg gegen unseren Nachbarn.

Von Beginn an merkte mann unserer Mannschaft an, dass sie endlich mal gegen eine Spitzenmannschaft Punkten wollte. Konzentriert ging man zu Werke und hatte von Anfang an Chancen in Führung zugehen. Im Tor stand in diesem Spiel für den gesperrten Nico Muthny Adam Kornella, der allerdings wegen eines Leistenbruchs sehr eingeschränkt war.

In der 18. Minute bot sich Erol Sezer die große Chance zur Führung, doch sein Schuss verfehlte das leere Tor. Nürtingen spielte weiterhin sehr druckvoll, Bempflingen versteckte sich und wirkte,, wohl auch aufgrund unserer aggressiven Spielweise, teilweise etwas ängstlich. Umso überraschender dann die Führung für die Heimmannschaft. Unsere Mannschaft war nach einem Konter zu weit aufgerückt, ein gegnerischer Stürmer lief alleine auf das Tor von Adam Kornella zu und hatte keine Mühe den Ball zur 1:0 Führung für Bempflingen im Tor unterzubringen. Unsere Mannschaft wirkte nun angeschlagen , die Abwehr war unsicher und so fiel nur fünf Zeigerumdrehungen später sogar der 2:0 Führungstreffer, nachdem unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte.

In der 43. Minute fiel dann beinahe noch der Anschlusstreffer nach einem tollen Freistoß von Oguzhan Deniz, der jedoch vom guten Torhüter der Bempflinger klasse gehalten werden konnte.

So ging es mit diesem Spielstand dann auch in die Halbzeitpause, einem Spielstand, der den wahren Spielverlauf nicht widerspiegelte.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste mit druckvollem Spiel unserer Mannschaft. Oguzahn Deniz hatte die große Chance unsere Mannschaft heranzubringen, doch er konnte alleine vor dem Torhüter stehend den Ball nicht im Tor unterbringen. (50.Min.)

Das 3:0 dann fiel aus abseitsverdächtiger Position, bei dem unser Torhüter ohne Chance war 52.Min.). Unsere Mannschaft gab jedoch nicht auf und spielte weiterhin druckvoll auf. Allerdings boten sich Bempflingen aufgrund der Sorglosigkeit in der Abwehr immer wieder Konterchancen.

In der 56. Min. verhinderte ein Lattenschuss von Alex Riffel den Anschlusstreffer und in der 60. Min. verweigerte der Schiedsrichter unserer Mannschaft einen klaren Elfmeter nach Foulspiel an Alex Riffel. So dauerte es bis zur 67. Minute als unseren Mannen der längst verdiente Anschlusstreffer gelang. Der eingewechselte Tim Birr konnte nach einer schönen Flanke von Alex Riffel den Ball mit dem Kopf im Tor unterbringen.(1:3). Danach wurde es hektisch. Kleinere Reibereien zwischen den Spielern verhinderten ein flüssiges Spiel. Der Schiedsrichter versäumte es in dieser zeit für klare Verhältnisse zu sorgen. Nachdem sich die Mannschaften dann jedoch wieder beruhigten gelang wiederum Tim Birr in der 89. Min. sogar das 2:3, ebenfalls nach einer Flanke.

Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schluss. Unsere Mannschaft musste also erneut eine Niederlage gegen eine Spitzenmannschaft einstecken, eine Niederlage,die allerdings völlig unnötig war.

Trainer Abu dürfte allerdings allem in allem zufrieden sein. Mit der teilweise gezeigten sehr guten Leistung, vor allem in der ersten Halbzeit, sollte es möglich sein in den nächsten Spielen erfolgreich zu sein. Allerdings bedarf dies auch etwas mehr Konzentriertheit in der Abwehr und beim Torabschluss.

 

Aufstellung: Adam Kornella, Rafael Kolasinski (45.Min. Florian Hartmann), Merdan Sarioglan, Benjamin Thrandorf, Eker Caner, Bahri Er (53. Min. Tim Birr), Oguzhan Deniz, Muharrem Koca, Alexander Riffel, Christian Maisch, Erol Sezer

Besondere Vorkommnisse: Gelbe Karten: 10. Min. Eker Caner, 65. Min. Merdan Sarioglan,

 

25.10.2009

Aktive

--- 10. Spieltag ---

SPV 05 Nürtingen - VfB Neuffen II (2:1)

 

Spielbericht von der Homepage des VfB Neuffen



Knapp geschlagen geben musste sich das Team 2 um Kapitän Michael Binder im Spiel auf dem Waldheim. Zur Halbzeit hatte man bereits 2:0 zurückgelegen, ehe Patrick Maisch nach 70 Minuten mit einem sehenswerten Freistoß aus 20 Metern, genau ins rechte obere Toreck, den Anschlusstreffer erzielen konnte. Den Ausgleich schaffte der VfB aber nicht mehr.

Die Hausherren begannen stark und spielten in der Offensive sehr flexibel. Hier hatte der VfB doch einige Mühe und lief oftmals hinterher. Gott sei Dank hatten die Stürmer der Gastgeber ihr Visier nicht besonders gut eingestellt. So blieb es zunächst beim 0:0. Was die Stürmer der Gastgeber nicht fertig brachten, "gelang" dann Lars Jenne, als er bei einer Rettungsaktion den Ball mit dem Kopf unhaltbar für Torspieler Schiller ins eigene Tor beförderte (24.). Danach musste sich der VfB erst sortieren und bereits Fabien Schaupp ersetzen, der in der 30. vom Platz musste. Für ihn kam Benny Pausch. Die Hausherren drehten jetzt mächtig auf und erspielten sich weitere Chancen. In der 34. Minute nahmen sie wieder dankend die Mithilfe der Neuffener Defensive an, die den Ball auch nach 2 Versuchen nicht entscheidend klären konnte. Nürtingen ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und kam aus kurzer Distanz zum 2:0 (34.). Jetzt besann sich der VfB etwas und versuchte ebenfalls gefährlich nach vorne zu spielen. Dies gelang auch einige wenige Male, doch man scheiterte meistens am zu ungenauen letzten Zuspiel. Die SPV 05 blieb bei Kontern brandgefährlich und Yannick Schiller im Tor des VfB musste einige Male Kopf und Kragen riskieren, um einen höheren Rückstand zu vermeiden. In der 44. Minute dann drang Daniel Schreck in den Strafraum des Gegners ein, doch der von allen erwartete Strafstoß-Pfiff blieb leider aus und die Chance zum Anschlusstreffer war dahin. So blieb es zur Pause bei der 2:0 Führung der Hausherren.

Für den verletzten Jürgen Floredo kam in der 2. Hälfte Pötzsch, der nach seinem schweren Wadenbeinbruch seine Sache sehr gut machte. Wie die ganze Mannschaft, die in der zweiten Halbzeit engagiert spielte und auf den Anschlusstreffer drängte. Allerdings stand die Defensive der Hausherren sehr sicher und sie waren bei Kontern stets brandgefährlich. Yannick Schiller musste hier wieder einige Male retten, um seine Mannschaft im Spiel zu halten. In der 70.Minute war dann Benny Pausch durch und wurde vom Torspieler der Nürtinger (Nico Muthny) kurz vor dem Strafraum von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter zeigte die rote Karte und es gab Freistoß für den VfB. Diesen donnerte Patrick Maisch genau in den rechten oberen Torwinkel. Der Ersatztorhüter der Hausherren war ohne Chance. Trotz aller Bemühungen, auch gegen nur 10 Gegner, schaffte es der VfB nicht mehr, ein Tor zu erzielen. So blieb es am Ende beim, nach Chancen und Spielanteilen über das gesamte Spiel gesehen, verdienten Sieg für die Gastgeber.

VfB Neuffen: Schiller, Floredo (46. Pötzsch), Jenne, Prerauer, Maisch, Binder, Schaupp (30. Pausch), Hermann (73. Kudermann), Schreck, Hanjalic Semir, Krais

 

--- 7 Spieltag ---

Spielbericht TSV Linsenhofen- SPV 05 Nürtingen 0:3 (HZ 0:1)

 

Verdienter Sieg


Einen verdienten Sieg konnten unsere Mannen bei der Mannschaft unseres Extrainers Denis Zekic einfahren. Allerdings konnte der Linsenhofer Spielertrainer an diesem Tage nicht selber auflaufen, so dass der gegnerische Sturm nur ein laues Lüftchen war.
Zu Beginn des Spieles merkte man unserer Mannschaft die Anfangsunsicherheiten der letzten Spiele, das Trauma eines frühen Tores, an. Oberstes Ziel war deshalb kein Tor in den Anfangsminuten einzufangen. Dies gelang, wenn auch in der zweiten Spielminute fast die Führung für Linsenhofen gefallen wäre. Ein Freistoß aus 18 Metern verfehlte knapp das Tor. Vorausgegangen war ein Fehler unseres Abwehrchefes Benjamin Thrandorf.
Danach übernahm unsere Mannschaft das Spiel und nach 15. Zeigerumdrehungen gelang uns die Führung. Nach einem tollen Sololauf von Tekin Ümit gelang Alexander Riffel der 0:1 Führungstreffer. Dieses Tor beflügelte unsere Mannschaft und es konnten zahlreiche Torchancen herausgespielt werden, die allerdings allesamt vergeben wurden.
17. Min. Flanke Demertopoulos Lazaros; Direktabnahme Alexander Riffel
20. Min. Schuß aus 25 Metern von Ümit Tekin
40. Min. Tim Birr alleine vor dem Tor, Elfmeterreifes Foul, Pfiff des Schiedsrichters blieb aus
So blieb es bis zum Halbzeitpfiff des Schiedsrichters beim schmeichelhaften 0:1 für Linsenhofen. Bei etwas mehr Konzentration hätte es durchaus 0:2 oder ga r 0:3 stehen können.
Die zweite Halbzeit begann mit einer Großchance für den an diesem Tage etwas blassen Tim Birr. Doch sein Schuß war zu lasch und daher kein Problem für den Heimtorwart.
Danach begann die stärkste Phase des Gastgebers. Linsenhofen machte nun eindeutig mehr Druck und drängte unsere Mannschaft in die Defensive. In der 48. Min. fiel nach einem groben Abwehrschnitzer von Caner Eker fast der Ausgleichstreffer, doch konnte der Linsenhofer Stürmer das Geschenk nicht nutzen. Umso überraschender dann das 0:2 für unsere Mannschaft. Ein toll vorgetragener Konter über Tim Birr und Alexander Riffel konnte der völlig freistehende Lazaros Demertopoulos zur 0:2 Führung verwerten. Sein überlegter Schuss lies dem Torwart keine Chance.
Danach war für Linsenhofen die Lust aus dem Spiel und unsere Mannschaft übernahm nun wieder das Heft in die Hand.
Den Schlusspunkt setzte Oguzhan Deniz, der ein tolles Zuspiel zum 0:3 Endstand verwerten konnte.
Ein verdienter Sieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.
Mannschaftsaufstellung:
Nico Muthny, Benjamin Thrandorf, Merdan Sarioglan, Ümit Tekin, Eker Caner, Oguzhan Deniz, Florian Hartmann (58. Min. Ugur Degirmenci), Timm Birr, Alexander Riffel, Lazaros Demertopoulos, Erol Sezer

 

20.09.2009

--- 5 Spieltag ---

TSV Neckartenzlingen II -SPV 05
Endstand 1:7 (HZ: 1:3)

 

Den zweiten Sieg in folge landete unsere Mannschaft am Sonntag bei der zweiten Mannschaft des TSV Neckartenzlingen. Gegen eine in allen belangen unterlegene Heimmannschaft gelang ein auch in dieser Höhe absolut verdienter Erfolg. Nürtingen begann ohne Oguzhan Denis, da dieser in der nächsten Woche urlaubsbedingt nicht anwesend sein kann. Dafür konnte nach langer Verletzungspause erstmal wieder von Anfang an Ilja Follenweider eingesetzt werden.
Das Spiel begann mit einem Schock für unsere Mannschaft, den bereits in der zweiten Minute gelang Neckartenzlingen der überraschende Führungstreffer. Ein Schuß aus 20 Metern überraschte den an diesem Tage nicht gefordertem Torhüter Nico Muthny. Der Ball schlug unhaltbar zur 1:0 Führung für die Gastgeber ein. Doch anders als in den vorangegangenen Spielen ließen wir uns nicht weiter überraschen und übernahmen schnell das Heft in die Hand und bereits in der 11. Minute fiel der verdiente Ausgleich. Nach einem schönen Pass von Lazaros Demertzopulos schoss Alex Riffel den Ball überlegt ins Tor, nachdem zuvor Tekin Ümit eine Chance nicht verwerten konnte. Nürtingen spielte weiterhin druckvoll und in der 16. Minute gelang Tim Birr, nach missglücktem Abwehrversuch der Gastgeber, mit einem Kopfball das 1:2. In der 21. Minute wurde ein weiteres Tor von Alex Riffel wegen angeblichem Abseits von der Schiedsrichterin nicht gegeben.
So dauerte es bis zur 42. Minute ehe erneut Tim Birr zur 1:3 Halbzeitführung einschießen konnte. Tim gewann ein Laufduell und schoss am herausstürmenden Torhüter vorbei den Ball ins Tor.
Zu Beginn der 2. Halbzeit beinahe ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. In der 46. Minute fast der Anschlusstreffer für Neckartenzlingen, doch der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Dies sollte für die einzigste und die letzte Chance für Neckartenzlingen gewesen sein.
Unsere Mannschaft spielte fortan nur noch auf das Tor des Gegners und die Chancen häuften sich im Minutentakt. Neckartenzlingen war hoffnungslos überfordert und hatte nichts mehr entgegenzusetzen.
Die Torfolge:
53. Minute: 1:4 Tim Birr nach schönem Spielzug über Lazaros Demertzopulos und Alexander Riffel
65. Minute: 1:5 Kopfball Alexander Riffel nach toller Flanke von Oguzhan Deniz
73. Minute: 1:6 Ümit Tekin, Schuss aus 22 ,5 Metern (laut Fußballsachverständiger Ralph Tichy)
83. Minute: 1:7 Abu Kayikci mit toller Direktabnahme nach Flanke von Oguzhan Deniz

Weitere klare Torchancen durch Alexander Riffel und Abu Kayikci konnten nicht verwertet werden.
So blieb es bis zum Schluss beim hochverdienten Sieg für unsere Mannschaft. Ein Ergebnis, dass bei konsequenter Chancenauswertung auch durchaus zweistellig hätte ändern können.
Die Mannschaft hat hoffentlich mit diesem zweiten Saisonsieg weiteres Selbstvertrauen getankt, sodass in den nächsten Spielen mit einer weiteren Steigerung, vor allem in spielerischer Hinsicht, zu rechnen ist.
Besondere Vorkommnisse:
76. Minute gelbe Karte Alexander Riffel wegen Meckerns

Mannschaftsaufstellung:
Nico Muthny, Thrandorf Benjamin, Karakurt Mehmet (53. Min. Sezer Erol), Eker Caner, Riffel Alexander, Follenweider Ilja (53. Min. Oguzhan Deniz), Birr Tim, Lazaros Demertzopulos, Ümit Tekin, Sarioglan Merdan, Koca Muharem

 

 

 

--- 4 Spieltag ---

SPV 05 Nürtingen – Germania Schlaitdorf II 

Endstand 6:0 (HZ 1:0)

 

ENDLICH !!!  Der erste Sieg ist unter Dach und Fach. Nach drei, teilweise bitteren Niederlagen gelang unserer Mannschaft der erste Sieg gegen eine in allen Belangen unterlegene Mannschaft aus Schlaitdorf. Dieser Sieg ist hoffentlich der Beginn einer Aufholjagd, einer beschwerlichen Jagd an die vordere Tabellenregion.

 

Mannschaftsaufstellung: liegt mir nicht vor

Torschützen: liegen mir ebenfalls nicht vor

 

Spielbericht aus der Homepage von Germania Schlaitdorf übernommen

 
 


SPV 05 Nürtingen - SpVgg Germania Schlaitdorf II - 6 : 0 (1 : 0)

Die Partie im Rossdorf war eine sehr einseitige Angelegenheit. Von Beginn an hatten die Hausherren das Spiel an sich genommen. Schlaitdorf war an diesem Tag in allen Mannschaftsteilen schwach. Einzig Torwart Tobias Riethmüller zeigte Normalform und konnte bereits nach drei Minuten zweifach per Fußabwehr einen frühen Rückstand verhindern. Nur in der 14. Minute ein zaghafter Versuch, die Nürtinger in Bedrängnis zu bringen - doch Jozsef Kanalas' Schuss ging deutlich am Tor vorbei. Danach verlegte sich Schlaitdorf nur noch auf Verteidigung.

In der 25. Minute geriet die Ordnung im Schlaitdorfer Strafraum erstmals durcheinender. Der Abpraller kam direkt vor die Füße des Nürtinger Stürmers, der unbedrängt zum 1:0 abschließen konnte. Nur fünf Minuten später kann Joachim Stötter direkt neben dem Pfosten auf der Linie den Ball gerade noch am Überqueren der Torlinie hindern. Bis Ablauf einer Stunde konnte der Stand gehalten werden. Doch in der 60. Minute ein gut vorgetragener Angriff mit einem Abschluss gegen die Laufrichtung des Torwarts brachte den Gastgebern das 2:0. Danach musste Schlaitdorf wegen Verletzungen von Elias Hauser und Jochim Stötter zweimal wechseln.

In der 72. Minute die einzige Ungenauigkeit des sehr gut leitenden Schiedsrichters. Er erkennt nach einen Rempler gegen Rolf Pangrazzi ein vermeintliches Handspiel von ihm im Strafraum. Den fälligen Elfer konnte Nürtingen sicher verwandeln. Ein „Frustfoul" gegen Sebastian Schwarzmeier brachte Verletzung Nummer drei - leider war wegen Personalmangel kein weiterer Wechselspieler verfügbar, sodass die letzte viertel Stunde Schlaitdorf nur noch zu zehnt spielte. Nürtingen konzentrierte sich nun aufs Tore schießen und führte den 4-Minuten-Takt ein: 76-80-84 waren die Zeitangaben für die Tore vier, fünf und sechs.

 

 

06.09.2009

--- 3 Spieltag ---

FV 09 Nürtingen – SPV 05 Nürtigen

Endstand 4:1 (HZ: 3:1)

 

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen der II.Mannschaft FV09 Nürtingen und unserer Mannschaft endete mit einem klaren und in dieser Höhe auch verdienten Erfolg für die Nullneuner. Unsere Mannschaft, welche zum ersten Mal von Trainer Abu Kayikci betreut wurde, verlor nun zum dritten Mal hintereinander und wartet weiterhin auf den ersten Erfolg. Für den Schreiber dieser Zeilen ist es unverständlich, warum die Mannschaft ihr zweifellos vorhandenes Potential nicht abruft und einen zur Zeit völlig verunsicherten Fußball spielt.

Immerhin dauerte es diesmal bis zur 5. Spielminute ehe den Gastgebern die Führung gelang.

Nach einem schönen Spielzug über Rechtsaußen gelang dem Nürtinger Stürmer per Kopfball das 1:0.  09 blieb weiterhin am Drücker und wirkte zielstrebiger. Unsere Mannschaft fiel nur durch ihre zahlreichen Fehlpässe auf. So war das 2:0 in der 18. Spielminute keine Überraschung. Ein Stürmer vom Gastgeber ging auf und davon, umkurvte noch Nico und schoss überlegt ein. In der 24. Minute dann beinahe sogar noch das 3:0. Nach einem katastrophalen Rückpass von Caner Eker gab es einen Freistoß auf der Torraumlinie, der gerade noch zur Ecke geklärt werden konnte.

Die Gastgeber spielten aber weiter druckvoll. In der 32. Minute dann fiel doch das verdiente 3:0. Unsere Abwehr wurde vom Stürmer überlaufen und auch der etwas spät herauslaufende Nico kam beim Schuss zu spät. Dabei prallten Nico und der gegnerische Spieler zusammen. Während Nico weiterspielen konnte musste der Torschütze verletzt ausscheiden.

Nach dieser klaren Führung lies 09 im Gefühl des sicheren Sieges etwas nach und wir wurden stärker. In der 34. Min. fiel beinahe der Anschlusstreffer durch Alexander Riffel. Doch sein Schuss wurde mit einer tollen Parade vom Torhüter abgewehrt.

Endlich dann, kurz vor der Halbzeit dann doch noch ein Tor von den Waldheimbuben. Nach einem schönen Solo von Oguzhan Deniz gelang diesem in der 44. Minute der Anschlusstreffer zum 1:3. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause entwickelt sich ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. (54. Min. Kopfball Alex Riffel nach Flanke Merdan Sarioglan, 56. Min. Nürtinger Stürmer alleine vor Nico, doch dieser kann gerade noch klären).

Unsere Mannschaft spielte nun aggressiver, dennoch fiel in der 75.Minute erneut ein Tor für die Gastgeber. Nach einem klasse Doppelpass stand der Gegner alleine vor dem zögernden Nico und hatte keine Mühe den Ball zum 4:1 im Tor unterzubringen. Und nur 3. Minuten später tauchte erneut der Gastgeber alleine vor Nico auf, doch sein Schuß verfehlte das Tor klar. So blieb es bis zum Schluss  beim verdienten Derbysieg für den FV09, obwohl sich Alex Riffel und Oguzhan Deniz noch Chancen boten das Ergebnis zu verschönern (80 Min. Tor Alex, doch wegen Abseits nicht gegeben; 86. Min. Oguzhan alleine vor Torwart, doch sein Schuss war zu schwach).

Die Waldheimer und seine Anhänger müssen also  weiterhin auf den ersten Sieg warten, der  hoffentlich in der nächsten Heimpartie gegen die 2.Mannschaft von der Spvgg Schlaitdorf gelingt.

Besondere Vorkommnisse: 81. Minute gelbe Karte Alexander Riffel wegen Meckern,; 81. Minute gelbe Karte Muharem Koca ebenfalls wegen Meckerns.

 

Mannschaftsaufstellung:  Muthny Nico, Meier Olaf  (75. Min. Ugur Degirmenci), Sarioglan Merdan, Eker Caner, Koca Muharem, Hartmann Florian  (58. Min. Lazaros Demertzopulos), Thrandorf Benjamin, Birr Tim (20. Min. Ümit Tekin), Deniz Oguzhan, Riffel Alexander

--- 1 Spieltag ---

SV Reudern- SPV 05 Nürtingen 2:1 (HZ 0:0)

 

Unglückliche Auftaktniederlage in Reudern-Punkte verschenkt

 

Zum ersten Spiel der neuen Runde musste unsere Mannschaft beim Mitfavoriten SV Reudern antreten. Unsere Mannschaft musste dabei auf zahlreiche Urlauber und Verletzte, sowie auf dem ebenfalls im Urlaub verweilenden Trainer Abu Kayikci verzichten.

Bei idealen Temperaturen zeigten beide Mannschaften  eher ein durchwachsenes Spiel ohne große Höhepunkte, wobei Nürtingen nach zaghaftem Beginn das Spiel immer mehr in den Griff bekam. Die erste große Chance bot sich unserer Mannschaft in der 25. Minute. Nach einem tollen Pass von der Außenlinie von Alex Riffel, konnte der Schuss von Tim Birr gerade noch zur Ecke abgewehrt werden.

Doch schon fast im Gegenzug wäre fast Reudern die Führung gelungen. Ein Reuderner Stürmer lief aus abseitsverdächtiger Position alleine auf Nico Muthny zu, doch er verzog den Schuß und der Ball ging neben das Tor. Nürtingen wurde nun noch druckvoller und erarbeitete sich auch einige Chancen, die jedoch alle ohne Torerfolg blieben.

Reudern hingegen stand sicher in der Abwehr und beherzigte das Motto: „Hinten dicht und Ball nach vorne“. So boten sich Reudern auch einige Konterchancen, doch auch diese blieben ohne Erfolg. So blieb es bis zur Halbzeit beim schmeichelhaften 0:0 für Reudern.

Nach der Pause kam Co-Trainer Muharrem Koca für Hasan Dogan (musste zur Arbeit).

Nürtingen begann druckvoll und versuchte nun die Entscheidung herbeizuführen. Doch auch Reudern kam stärker aus der Kabine zurück und hielt dagegen.

In der 60. Minute fiel dann das 1:0 für Reudern. Nach einem schweren Abwehrfehler von Tunahan Baslig konnte der gegnerische Stürmer den Ball erobern und unbedrängt aus 14 Metern den Ball platziert ins linke Toreck schießen. Unsere Mannschaft lies sich jedoch davon nicht beeindrucken und stürmte weiter. So fiel schon in der 67. Minute nicht unverdient der Ausgleich durch Christian Maisch. Einen tollen Pass von Muharrem Koca verwertete  Maisch mit einem Direktschuss ins Tor.  Umso überraschender dann erneut die Führung von Reudern. Wiederum nach einem groben Abwehrschnitzer gelang es Reudern 2:1 in Führung zu gehen. Unser Torhüter Nico Muthny, der alles in allem an diesem Tage sehr wenig zu halten hatte, war ohne Chance.

So blieb es dann bis zum Schluss bei der unnötigen Niederlage im ersten Spiel, eine Niederlage, die kein Beinbruch ist, aber der Mannschaft doch zu Denken geben sollte.

Für das erste Heimspiel am 30.08.09 gegen einen weiteren Mitfavoriten, Marsonia Frickenhausen, bedarf es einer erheblichen Leistungssteigerung. Nur dann bleiben auch die Punkte auf dem Waldheim.

 

Mannschaftsaufstellung: Nico Muthny, Can Merdan Sarioglan, Florian Hartmann, Hasan Dogan, Benjamin Thrandorf, Caner Eker, Alexander Riffel, Tim Birr, Tunahan Baslig, Christian Maisch, Deniz Oguzhan, Muharrem Koca, Bernd Goldbach, Mehmet Karakurt

#SPV05NT AUF FACEBOOK

Sponsoren der Fussball-Abteilung

Partner der Fussball-Abteilung

Besucherzähler